*

Über den Gesundheits-Campus


Die St. Elisabeth Universität (SEU) ist eine staatlich anerkannte H+ Hochschule mit Sitz in Bratislava mit privater Trägerschaft. Die SEU bietet zielgruppenspezifische Studiengänge, Weiterbildungen (CAS, bzw. MAS) und Doktorat Studien Programme für Gesundheit- und Sozialberufe an.

Der Gesundheits-Campus ist ein Unternehmen, welche sowohl auf die bereits akkreditierten Studiengänge (Bachelor- und Masterstudiengänge) und Doktoratsstudienprogramme (PhD) der St. Elisabeth Universität Bratislava zurückgreifen, als auch eigene Weiterbildungsstudiengänge im Rahmen „Gesundheit und Soziales“ entwerfen.  Diese neuen Bildungsmöglichkeiten werden durch die St. Elisabeth Universität akkreditiert/genehmigt, und durch den Gesundheits-Campus im deutschsprachigen Europa angeboten.

Der Trend in Richtung Gesundheit ist sowohl in der Schweiz, als auch in Deutschland und Österreich stark angestiegen. Der Begriff der „bio-psychosozialen Gesundheit“ nimmt an Bedeutung zu. Die Bevölkerung handeln zunehmend freiwillig und aktiv in Richtung Gesundheit und Förderung der eigenen Resilienz. Hierzu bedienen sie sich einerseits Institutionen, welche sich auf körperliche Fitness spezialisiert haben (Fitnesscenter, Personaltrainer). andererseits ist der, seit ca. 10 Jahren ausgebrochene Trend der psychosozialen Entwicklung hin, zu spirituellem Wachstum, nicht aufzuhalten. Untersuchungen aus 2010 zeigen, wie bedeutsam dieser Trend für die deutschsprachige Bevölkerung ist.

Der Gesundheits-Campus möchte niveauvolle und qualitativ mehrwertige Weiterbildung im Rahmen des Gesundheitsverständnisses (Psychosoziale Gesundheit), der Gesundheitswissenschaften hin zum Studium der Förderung der bio-psychosozialen Resilienz anbieten (bsp. CAS Resilienz-Coach). Hierfür bedient sich der Gesundheits-Campus bekannten Berufsbildern aus Gesundheit und Sozialem, und baut darauf angepasste Universitäts-Weiterbildung zur Förderung der jeweiligen Berufskompetenzen.

Daneben entwickelt der Gesundheits-Campus spezielle Aus- und Weiterbildungskonzepte für Dritte, welche den Vorteil akademischer Weiterbildung erkennen und für sich (eigener Betrieb) und Dritte (Bsp. Verbände für ihre Mitglieder) anbieten wollen. Diese Dienstleistung kann die Entwicklung des Curriculums, die Mitorganisation der Dozenten, Referenten und Professoren, sowie die Durchführung beinhalten. Auf jeden Fall ist die Qualitätssicherung unter den Rahmenbedingungen der St. Elisabeth Universität, als auch die Zertifizierung durch den Gesundheits-Campus der St. Elisabeth Universität gegebener Bestandteil unseres Angebotes.

Der Gesundheit Campus der St. Elisabeth Universität ist die offizielle und anerkannte Außenstelle für das deutschsprachige Europa. Der Gesundheits-Campus bietet im deutschsprachigen Europa (Schweiz, Deutschland und Österreich, Liechtenstein und Luxemburg) universitäre Lehrgange und akademische Weiterbildung an. Hierzu gehören nach der Charta von Bologna durchgeführte Weiterbildungslehrgänge (Certificate of Advanced Studies,CAS), über die Abschlüsse DAS (Diploma of Advenced Studies) bis und mit dem Master of Advanced Studies (MAS), sowie grundständige Bachelor- und Masterstudiengänge in verschiedenen Fachrichtungen. Ebenfalls werden für den akademischen Weiterbildungsbereich Forschungsprojekte und Doktorat-Studiengänge (PhD) angeboten. Sitz des Gesundheits-Campus ist Ebikon/Luzern (CH). Der Gesundheits-Campus unterhält eine Zweigstelle in Berlin (D) und fachspezifische Kompetenzzentren in Europa. Der Gesundheits-Campus kooperiert zudem mit anderen namhaften europäischen und außereuropäischen Forschungs-Instituten und Universitäten und steht im engen Austausch mit Wissenschaftlern weltweit.

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail